Implantate   -    aus Titan und Keramik


Erste Wahl für fehlende Zähne
Wenn fehlende Zähne ersetzt werden müssen, sind Implantate heute die erste Wahl. Sie verankern die künstlichen Zähne nach dem Vorbild der Natur: stabil abgestützt im Kieferknochen.
Implantate verankern den Zahnersatz besonders sicher, komfortabel und ästhetisch und bieten wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichem Zahnersatz.

Es handelt sich um kleine "künstliche Zahnwurzeln" aus besonders körperverträglichem Titan, die schonend in den Kieferknochen eingepflanzt werden und dort sehr fest einheilen.
In der Regel benötigt die Einheilung einige Monate, und diese Zeit sollte man der Einheilung auch geben, damit ein stabiler Verbund zwischen Implantat und Kieferknochen entstehen kann. Es geht auch schneller, aber das langfristige Ergebnis kann darunter leiden. Ein eingebrachtes Implantat heilt in ähnlicher Weise wie ein Knochenbruch, und dies benötigt auch einige Zeit. Danach wird in das Implantat ein Aufbauteil eingeschraubt, auf dem dann eine Krone, eine Brücke oder ein anderer Zahnersatz verankert wird.

 

Vorteile von Implantaten als Zahnersatz:
Implantate verankern den Zahnersatz auf einer künstlichen Zahnwurzel im Kieferknochen und kommen damit der Natur am nächsten. Herkömmlicher Zahnersatz kann nur auf den benachbarten Zähnen oder auf der Mundschleim-

haut verankert werden. Sie bilden ein stabiles Fundament und geben sicheren Halt für Kronen, Brücken und Prothesen.
Implantate können das Beschleifen benachbarter Zähne überflüssig machen. Dies hilft, gesunde Zahnsubstanz zu erhalten und andere Zähne nicht zu schädigen oder zu überlasten.
Implantate können Knochenabbau verhindern und die Struktur des Kiefer-knochens erhalten. Ohne Implantate kommt es nach der Entfernung von Zähnen schnell zu einem Abbau des Kieferknochens.
Implantate unterscheiden sich im Körpergefühl nicht von eigenen Zähnen und geben Sicherheit in jeder Situation.
Zahnersatz auf Implantaten bietet heutzutage eine Sicherheit und Langlebigkeit, die herkömmlichem Zahnersatz in vielen Fällen deutlich überlegen ist.
Nicht zuletzt bieten Implantate in vielen Fällen die Möglichkeit einer besonders natürlichen, ästhetischen Zahnersatzlösung.

 


Implantate und Zahnersatz aus einer Hand:
In unserer Praxis werden Implantatbehandlungen in der Regel komplett "aus einer Hand" durchgeführt: von der Diagnose und Planung über die Implantation bis zum fertigen Zahnersatz. Dies bietet die Gewähr für eine optimale Abstimmung der einzelnen Arbeitsschritte. In den wenigen besonderen Situationen, in denen die Implantationen in Vollnarkose oder mit stationärem Aufenthalt gemacht werden müssen, arbeiten wir eng mit erfahrenen Mund- Kiefer- Gesichtschirurgen zusammen.

 


Implantate für alle Fälle:
Es ist heute in fast allen Fällen möglich und vorteilhaft, fehlende Zähne mit Implantaten zu ersetzen. Egal, ob durch Zahnerkrankungen oder Unfall verlorengegangen oder nicht angelegt: moderne und schonende Diagnose- und Therapieverfahren bieten in der Hand des Spezialisten vielfältige Möglichkeiten. So können wir z.B.:
Zahnlücken schließen: Ein fehlender Zahn läßt sich durch ein Implantat und eine Krone darauf ersetzen, ohne dass Nachbarzähne beschliffen werden müssen.
Zahnreihen vervollständigen: Auch mehrere Zähne, sogar eine ganze fehlende Zahnreihe können durch mehrere Implantate und einen darauf befestigten festsitzenden Zahnersatz, z. B. eine Brücke, ersetzt werden.
Herausnehmbaren Zahnersatz verankern: Implantate können als Verankerung für einen festen und sicheren Halt eines herausnehmbaren Zahnersatzes dienen. Probleme mit lockerem Zahnersatz, wiederkehrenden Druckstellen, schlechtem Kaukomfort können sich so lösen lassen.

 


Keine Angst vor dem Knochenaufbau !
Häufige Missverständnisse und unbegründete Ängste gibt es zum Thema Knochenaufbau. Nun werden Implantate ja erst dann nötig, wenn Zähne fehlen. Wenn ein Zahn entfernt werden muss, ist der Kieferknochen häufig durch Entzündungsvorgänge angegriffen und teilweise abgebaut. Implantate halten aber nur im stabilen Kieferknochen. Zum Glück gibt es heute vielerlei erfolgreiche und schonende Verfahren, den angegriffenen Kieferknochen wieder aufzubauen. Schlechte Kompromisse, wenn Implantate in abgebauten Knochen eingebracht werden, haben langfristig keine guten Erfolge. Deswegen werden in unserer Praxis die Knochenaufbauten häufig angewendet und ganz individuell geplant, machen wenig Beschwerden und tragen wesentlich zum langfristigen Erfolg der Behandlung bei.

 


Die Erfolgsfaktoren:
Ein langjährig erfahrener Implantologe oder erfahrene Implantologin, sorgfältige Diagnostik und Planung, hochwertige Materialien und Implantate von namhaften Herstellern sind unserer Meinung nach der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Ein spezialisierter und besonders qualifizierter Behandler wird heutzutage sehr hohe Erfolgsraten in der Implantologie nachweisen können.

Implantatbehandlungen haben natürlich das Ziel, Zähne zu ersetzen. So kommt es nicht nur auf das das professionelle Einsetzen der Implantate an, sondern auch auf die professionelle Herstellung des Zahnersatzes. Hier arbeiten Zahnärzte und Zahntechniker ganz eng und individuell zusammen. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit einem deutschen Meisterlabor zusammen, das  Erfahrung mit vielen tausenden von Implantatversorgungen hat und dessen Inhaber eine mehrjährige Spezialausbildung in Implantatprothetik absolviert hat. Jeder Zahnersatz auf Implantaten wird individuell geplant und zwischen Zahnärzten und Zahntechnikern ganz genau abgestimmt und besprochen. Für die individuellen Einproben sind unsere Zahntechniker nahezu täglich bei uns in der Praxis.

 
Ein aufschlußreicher Filmbericht über Implantatbehandlungen ist hier zu finden: http://www.youtube.com/watch?v=5CEtOVndVls